Das Hohelied der Liebe - The Song of Songs

4260034868038-1200px-001.jpg

Das Hohelied der Liebe mit seiner blumigen Sprache und reichen Bildern hat schon seit Jahrhunderten bis zur Gegenwart die Komponisten zu ihren schönsten und zärtlichsten Kompositionen inspiriert. Einige Meisterwerke haben wir vor wenigen Jahren zu einem Konzertprogramm zusammengestellt, mit neuen wunderschönen Kompositionen für Singer Pur ergänzt und schon viele Male mit größtem Erfolg im In- und Ausland aufgeführt.

Dieses Programm nun über die Thematik des alttestamentarischen Hohenliedes Salomonis mit Neukompositionen für Singer Pur von Joanne Metcalf und Wilhelm Keller, mit neueren Werken von Ivan Moody und Brian Elias, vielen Ersteinspielungen von großen Renaissancewerken sowie bekannteren Hoheliedvertonungen wie von H. Schütz und G. Dufay ist hier dokumentiert.

„...Mit dieser Einspielung beweisen ‚Singer Pur’ erneut ihre Wandelbarkeit und hohe Ensemblekultur. Mühelos wechseln sie zwischen den Stilen der Kompositionen. Der Zusammenklang der Sänger ist edel und ausgereift. Die einzelnen Stimmen [...] fügen sich geschmeidig ineinander, geben dabei aber dennoch nicht ihre Individualität auf. Ein spannendes musikalisches Programm.”
klassik.com, 10. 7. 2007

„Die neue CD von Singer Pur verdeutlicht, dass es verbale und musikalische Aussagen gibt, die zeitlos sind. Eine betörende Gedankenwelt, besungen in meisterlicher Art.”
NDR Kultur, 18. 6. 2007

 

Titelliste

  1. Dominique Phinot (um 1510 – um 1555): Surge amica mea  
  2. Ivan Moody (geb. 1964): Canticum Canticorum II (1994)
  3. Ivan Moody: Canticum Canticorum II (1994)  
  4. Ivan Moody: Canticum Canticorum II (1994)
  5. Ivan Moody: Canticum Canticorum II (1994)
  6. Ivan Moody: Canticum Canticorum II (1994)
  7. Ivan Moody: Canticum Canticorum II (1994)
  8. Ivan Moody: Canticum Canticorum II (1994)
  9. Leonhard Lechner (1553 – 1606): Surge amica mea 
  10. Guillaume Dufay (um 1400 – 1474): Anima mea liquefacta est 
  11. Brian Elias (geb. 1948): Song (1986/90)  
  12. Jean Richafort (um 1480 – um 1517): Veni, electa mea  
  13. Heinrich Schütz (1585 – 1672): Ego dormio et cor meum vigilat 
  14. Joanne Metcalf (geb. 1958): Ego dilecto meo (2002) 
  15. John Plummer (um 1410 – 1484): Tota pulchra es 
  16. Ludwig Sennfl (um 1486 – 1542): Tota pulchra es  
  17. Wilhelm Keller (1920 - 2008): Der Gesang der Gesänge (1999) 

Audiobeispiele

David SkudlikCD