Jeremiah - Singer Pur mit David Orlowsky

cd_jeremiah.jpg

Ausgezeichnet mit ECHO Klassik 2011!

Im Mittelpunkt der Aufnahme stehen drei Klagelieder aus Palestrinas De Lamentationes Jeremiae Prophetae, die von Orlowsky um thematisch korrespondierende Improvisationen ergänzt werden. Daneben erklingen Motetten von Gesualdo, in die der israelische Komponist Matan Porat eine Klarinettenstimme eingewoben hat.

„. . . der dunkle Glanz der meditativen Klänge lassen natürlich sofort an die Bestseller-Erfolge von Jan Garbarek und dem Hilliard Ensemble denken  –  wäre da nicht auch ein ganz eigener Ton, der aufhorchen lässt. Es ist ein jüdischer Ton: Die Klarinette stimmt einen einsamen Klagegesang an, der von weit her kommt, melancholisch und zugleich lebensbejahend. Und wenn sich aus dieser verlassenen Melodie, die ewig hätte weiterschwingen können, plötzlich die Renaissance-Motette eines Palestrina herauslöst, dann erinnert das auch daran, dass dieser Palestrina, die Ikone der katholischen Kirchenmusik, mit den Klageliedern des Jeremiah eigentlich einen urjüdischen Text vertont . . .”

Bayern 4 Klassik, 2. 8. 2010

 

Titelliste

  1. Giovanni Pierluigi da Palestrina: O bone Jesu * 
  2. Giovanni Pierluigi da Palestrina: Lamed **  
  3. Carlo Gesualdo: Tristis est anima mea *  
  4. Matan Porat (geb. 1982): Tota pulchra es  
  5. Giovanni Pierluigi da Palestrina: Surge amica mea *
  6. Giovanni Pierluigi da Palestrina: Pulchra es, o Maria virgo 
  7. Giovanni Pierluigi da Palestrina: Aleph **  
  8. Carlo Gesualdo: Sicut ovis ad occisionem *
  9. Carlo Gesualdo: O vos omnes  
  10. Matan Porat: Lux Aeterna  
  11. Giovanni Pierluigi da Palestrina: Aleph **

* Arrangement: Matan Porat
** Arrangement: David Orlowsky

Audiobeispiele

David SkudlikCD